Spielbericht: Schlechte Chancenverwertung

Eigentlich hätte das Spiel bei der SG Neunkirchen/Nahe eindeutig zu unseren Gunsten ausgehen müssen. Doch eigentlich zählt im Fußball nicht – hier zählen nur die Torerfolge und dies versäumte unsere Mannschaft umzusetzen. Bei drückender Hitze ist der Spielverlauf auf der herrlichen Naturrasenanlage in Neunkirchen schnell erzählt. Die weitaus jüngeren Gastgeber waren zwar optisch überlegen und hatten viel mehr Ballbesitz als unser Team. Entscheidend durchsetzen konnten sie sich aber nicht, denn unser Deckungsverband stand gut und fing viele Bälle ab. Nach Ballbesitz schalteten wir schnell um und konnten so die aufgerückte Heimmannschaft etliche Male überrumpeln. Es ergaben sich hierbei viele gute Tormöglichkeiten, z. T. hochkarätige, die aber nur durch Bernd Jener nach 12 Minuten zu einem Treffer führten. So lief im Grunde die gesamte erste Halbzeit ab – dem Gastgeber gelang noch Mitte der ersten Halbzeit mit ihrem ersten guten Anspiel in unseren Strafraum der Ausgleich.

Die zweite Halbzeit war gerade eine Minute alt als Jürgen Backes mit einem langen Ball den freistehenden Bernd Jener fand, der mit einem Kopfballtreffer unsere SG mit 2:1 in Front brachte. In der Folge verstärkten die Gastgeber den Druck auf unsere Abwehr ohne sich zunächst entscheidend durchsetzen zu können. Bei unserem Team merkte man mehr und mehr den Kräfteverschleiß durch die fehlenden Wechselmöglichkeiten (durch etliche fadenscheinige Absagen standen lediglich 12 Spieler zur Verfügung und schon nach 10 Minuten durch Verletzung nur noch 11 Spieler), was die jungen Spieler aus Neunkirchen dann gnadenlos ausnutzten. Der Kräfteverschleiß und die damit verbundene fehlende Konzentration ermöglichten den Gastgebern einige Male die Chance zu Torabschlüssen, was diese mit 3 Treffern ausnutzten und so den Rückstand in eine 4:2 Führung ummünzten. Dennoch gibt es auch in dieser Phase des Spieles von eigenen Torchancen zu berichten – es waren zwar in der Menge nicht mehr so viele wie in Halbzeit eins, doch ergaben sich die eine oder andere sehr gute Tormöglichkeit, wozu auch ein verschossener Elfmeter gehörte. Mit dem Schlußpfiff konnten wir jedoch das Ergebnis noch einmal korrigieren, denn nach einem Eckball erzielte Bruno Penth das 3:4.

Mannschaftsaufstellung:              Volker Haas – Jürgen Backes – Rudolf Baltes, Alfred Rohrbach – Bruno Penth, René Schumacher, Peter Lattwein, Udo Scharding – Ralf König – Klaus Hellbrück (Thomas In der Rieden), Bernd Jener – Betreuer: Uwe Boewen.

Tore:       0:1 (12.) Bernd Jener        1:2 (36.) Bernd Jener

 

 

Terminvorschau:

22.07.2015 / 19:00 Uhr: Training in Wemmetsweiler

25.07.2015 / 18:00 Uhr: Spiel der AH-A gegen den FV Fischbach in Hüttigweiler

29.07.2015 / 19:00 Uhr: Training in Hüttigweiler

01.08.2015 / 18:30 Uhr: Spiel der AH-A auf dem Sportfest in Steinbach/Lebach gegen den 1. FC Schmelz

05.08.2015 / 19:00 Uhr: Training in Wemmetsweiler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha: *