Saisonabschluss

Die Saison 2013/14 sollte für unsere Jungs die nächste Stufe auf der Leiter nach oben darstellen. Nach dem Aufstieg unserer ersten Mannschaft aus der Kreisliga A und einem soliden ersten Jahr Bezirksliga, welches man mit einem guten 7ten Platz beendete, wollte man in der zweiten Saison in der Bezirksliga Neunkirchen so richtig angreifen. Und auch unsere Reserve startete in ihre zweite Saison, in der sie als aufstiegsberechtigte Mannschaft in der Kreisliga Ill um die Punkte kämpfte. Unser Trainer Markus Eckert konnte auf einen Kader von ca. 40 topmotivierten Spielern zurückgreifen, welche auch gleich eine sehr gute Saisonvorbereitung hinlegten. Die stetige Weiterentwicklung, der von Eckert geförderten Spieler war unverkennbar. Akteure wie z. b. Max Dörr oder Marc Wilhelm machten einen weiteren Sprung nach vorne und wurden zu unverzichtbaren Stützen unserer Mannschaft. Im Zentrum dieser Weiterentwicklung stand der erfahrene Aljoscha Persch als Taktgeber und Antreiber. Die Saison konnte also kommen!

Und sie kam! Wie im Vorjahr hieß unser erster Gegner Bubach-Calmesweiler und wie im Vorjahr konnte sich auch in diesem Jahr die Wemmatia mit 4:0 durchsetzen. Nach diesem tollen Start kam dann der Dämpfer: zwei unnötige Niederlagen gegen Landsweiler Reden und Illingen. Doch die Truppe konnte sich wieder fangen und spielte eine gute Hinrunde. Zur Winterpause belegte man den 5. Platz. In der Rückrunde legte dann die Wemmatia nochmal einen Zahn zu und konnte mit Siegen gegen die starke Konkurrenz aus Landsweiler, Stennweiler und Hirzweiler ihre Aufstiegsansprüche unterstreichen und den zur Relegation notwendigen 2. Tabellenplatz sichern. Mit 94:35 Toren stellte man den zweitbesten Sturm und die beste Abwehr der Bezirksliga NK. Die Meisterschaft ging verdient an unsere Nachbarn aus Hirzweiler/Welschbach und für uns ging es in die Aufstiegsrunde gegen den FC Lautenbach und den SV Kirrberg. Bei Redaktionsschluss wurde bereits das Spiel gegen Lautenbach im Sportpark lange Gewann, vor ca. 600 Zuschauern mit 3:1 gewonnen und somit steht unseren Jungs nur noch ein Sieg gegen Kirrberg im Weg, um den Aufstieg in die Landesliga perfekt zu machen. Ich hoffe, dass, wenn Sie diese Zeilen lesen, bereits jener wichtige Schritt gemacht wurde. Es wäre der verdiente Lohn einer tollen Saison! Pack ma’s!

Die zweite Garde der Wemmatia belegte unter dem Trainergespann Sascha Hammer und Heiko Hoffmann einen guten 8. Platz. Hier wäre allerdings mehr drin gewesen! Viele Spiele wurden oftmals einfach hergeschenkt. Aber auch hier ist man auf einem guten Weg und entwickelt sich stetig weiter.

Sollte es in den nächsten Jahren bei der Wemmatia so weitergehen, können wir uns auf eine erfolgreiche Zeit einstellen.

Mit sportlich, blau-weißem Gruß
Marco Pfeiffer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha: *